Kategorien
Nachbarschaft

TAUBEN BESCHMUTZEN UNSER EHRENMAL – WAS TUN?!

In den Jahren 2018 und 2019 haben wir mit Unterstützung der Stadt Borken viel Geld und Aufwand in die Sanierung des EHRENMALS als Mittelpunkt und Gedenkstätte unseres Hooks investiert.

Mit Beginn des Frühjahrs 2021 haben sich mehrere Wildtauben auf den Ästen der Platane, die die Fläche des Ehrenmals beschattet, häuslich niedergelassen. Mit dem schäbigen Effekt, dass seither die Gedenksteine und der Plattenweg massiv mit Taubenkot beschmutzt sind und vom ehrenamtlichen Pflegedienst des Ehrenmals nur schwer und mit ständigem Arbeitseinsatz zu reinigen sind.

Nun stand die Frage im Raum, wie wir der Sache wirksam begegnen können. Vorstandsmitglied Charly Olbing, im vorherigen Leben Soldat beim Flugabwehrregiment in Borken, sollte sich mit der Abwehr von Flugkörpern jeder Art und damit sicher auch Tauben auskennen. 🙂 Gepaart mit dem für ihn sprichwörtlichen handwerklichen Geschick hatte er auch schnell eine Idee. Aber wie umsetzen, da die Platane mittlerweile hoch gewachsen und die zu bearbeitenden Äste auch mit einer langen Leiter nicht erreichbar waren?  Ein Hubsteiger musste her. Ein Anruf bei Claus und Christoph Wansing vom gleichnamigen Gartenbaubetrieb in unserer Nachbarschaft – und das Problem war gelöst. Selbstverständlich konnte und wollte GARTEN-/LANDSCHAFTSBAU WANSING mit „schwerem Gerät“ ehrenamtlich für diese Aktion zur Verfügung stehen. Dafür sagen wir im Namen der Nachbarschaft Heidener Straße / Bußkönning Hook ein HERZLICHES DANKESCHÖN!

Schnell war für die erste Maiwoche ein Termin ausgemacht und am Montagabend ging´s denn los. Der Hubsteiger wurde von Christoph Wansing in Position gebracht und Charly Olbing „bewaffnet mit Taubenabwehrmaterial“ in luftige Höhen gefahren. Das Taubenabwehrmaterial ist dabei nicht so martialisch wie´s klingt. 😉 .

Mit Draht und Holzklötzchen als Abstandhalter wurden von Charly Olbing, insbesondere auch schonend für die Äste der Platane, Anflug- und Sitzbarrieren gegen die Tauben montiert. In knapp einer Stunde war die Arbeit getan und die „Mission gegen Taubendreck am Ehrenmal“  🙂 – hoffentlich – erfolgreich beendet. Wir werden in den nächsten Tagen sehen, ob´s wirkt…