Kategorien
Nachbarschaft

NACHBARSCHAFT HEIDENER STRASSE / BUSSKÖNNING HOOK und JUGENDHAUS BORKEN gründen eine Kooperation!

Das JUGENDHAUS BORKEN in der ehemaligen St. Josef-Kirche liegt nicht nur geographisch in der Mitte unseres Hooks. Sehr oft schon durften wir in der Vergangenheit im JUGENDHAUS Veranstaltungen wie die JAHRESVERSAMMLUNG und die KARNEVALSSITZUNG ausrichten. So war es naheliegend, dass ich Anfang des Jahres mit dem neuen pädagogischen Leiter, Henning Lütjann, Kontakt aufgenommen habe, um unsere Nachbarschaft und mich als Gildeherr vorzustellen. Dabei hat mir Henning Lütjann über seine zukünftigen, neu ausgerichteten Ziele in der Kinder- und Jugendarbeit im JUGENDHAUS ebenso berichtet wie ich ihm einen Einblick in unsere Projekte „NACHBARSCHAFT (ER-)LEBEN“ und „JUNGE LEUTE BRAUCHT DER HOOK“ geben durfte. Am Ende kamen wir überein, dass es in diesen Zielsetzungen verbunden mit den jeweiligen Zielgruppen viele Schnittmengen gibt, die wir in Folgegesprächen weiter gemeinsam diskutieren und entwickeln wollten.

Dann hat uns die Corona-Pandemie erst einmal in unseren Bestrebungen ausgebremst! Anfang August haben wir uns jetzt wieder getroffen und unsere Ideen weiter diskutiert.

In diesem Rahmen haben wir zunächst im Detail die Positionen vom JUGENDHAUS BORKEN und die der NACHBARSCHAFT HEIDENER STRASSE / BUSSKÖNNING HOOK e.V. analysiert.

Demzufolge ist Zielsetzung des JUGENDHAUSES, mit seiner Präsenz und Arbeit Kindern und Jugendlichen in den Altersgruppen zwischen ca. 6 und 10-12 Jahren und ca. 12-20 Jahren eine Plattform für soziale Kontakte zu bieten und deren persönliche Entwicklung zu unterstützen und zu fördern. Hierzu bietet das JUGENDHAUS den Kindern und Jugendlichen im Rahmen seiner Öffnungszeiten durchgehend die Gelegenheit, die vielfältigen Spiel- und Sportangebote einzeln und / oder in der Gruppe zu nutzen oder sich in projektbezogenen Gruppen z.B. handwerklich, gestalterisch oder kreativ einzubringen und zu verwirklichen.

Henning Lütjann und sein Team haben dazu ein gänzlich neues Konzept entwickelt, dass jetzt Schritt für Schritt realisiert werden soll.

Heute besuchen das JUGENHAUS täglich ca. 50 Kinder und Jugendliche, die schwerpunktmäßig aus dem geographischen Umfeld deckungsgleich zu unseren Hook-Grenzen stammen.

Die NACHBARSCHAFT HEIDENER STRASSE / BUSSKÖNNING HOOK verfolgt seit 4 Jahren das Ziel, unter den Leitmotiven „NACHBARSCHAFT (ER-)LEBEN“ UND „JUNGE LEUTE BRAUCHT DER HOOK“ das bisher konservativ/traditionell geprägte und damit rückläufige Hook- und Vereinsleben zu reaktivieren und die nachbarschaftliche Gemeinschaft und das soziale Für- und Miteinander zu fördern. Das generationenübergreifende Miteinander (er-)leben und das Gewinnen und Einbeziehen der Altersgruppe der ca. 25-45 jährigen Menschen steht dabei im Mittelpunkt unserer Aktivitäten. Hierzu haben wir ein breit angelegtes Konzept entwickelt und zwischenzeitlich auch Schritt für Schritt mit gutem Erfolg realisiert. Und der Erfolg motiviert uns, dieses Konzept weiter auszubauen und in die Zukunft zu tragen.

Henning Lütjann und ich waren uns einig, dass wir unsere Aktivitäten per Saldo an die gleiche Zielgruppe, wenn auch mit unterschiedlichen Personenkreisen, ausrichten. Das JUGENDHAUS an die Zielgruppe der 6-20 jährigen Kinder und Jugendlichen; die  NACHBARSCHAFT HEIDENER STRASSE / BUSSKÖNNING HOOK insbesondere derzeit an die Zielgruppe deren Eltern, nämlich die 25-45 jährigen. Und das derzeit auch noch geographisch schwerpunktmäßig fokussiert auf ca. 500 Haushalte im Umfeld des JUGENDHAUSES bzw. innerhalb der Grenzen unseres Hooks.

Herausforderung ist, diese Zielgruppen auch proaktiv zu erreichen und zu motivieren, die im Umfeld des JUGENDHAUSES einerseits und der NACHBARSCHAFT HEIDENER STRASSE / BUSSKÖNNING HOOK andererseits angebotenen Leistungen / Events / Veranstaltungen auch anzunehmen und zu nutzen. Dabei gilt es, bestehende Hemmschwellen und nicht vorhandenes beziehungsweise unzureichendes Wissen über diese Angebote zu überwinden.

Vor diesem Hintergrund haben Henning Lütjann und ich beschlossen, das das JUGENDHAUS und die NACHBARSCHAFT HEIDENER STRASSE / BUSSKÖNNING HOOK ab sofort im Rahmen einer offenen Kooperation öffentlichkeitswirksam und zielorientiert zusammenarbeiten werden. Dazu gehört zunächst die laufende Kommunikation  und Information über unsere Medien. Das heißt auch, dass das Veranstaltungs-/Projektangebot des JUGENDHAUSES, soweit sinnvoll, in dem Veranstaltungskalender unserer Homepage veröffentlicht wird. Umgekehrt genauso unsere, hierzu geeigneten Veranstaltungen / Events im Hook auf der Homepage des JUGENDHAUSES.  Weiterer wesentlicher Bestandteil dieser Kooperation sind die gemeinsame Planung und Durchführung von Events für die Zielgruppe der Kinder, Jugendlichen und Familien wie z.B. Familienolympiade, Familien-Sommer-Sonntag mit Spiel & Spaß für die Kleinen und deren Eltern, Spielenachmittag mit Familien & Kindern / Jugendlichen im JUGENDHAUS im Winter; Kletter-AG im Turm des JUGENDHAUSES. Ferner wird die NACHBARSCHAFT HEIDENER STRASSE / BUSSKÖNNING HOOK das JUGENDHAUS als Ausgangs- oder Mittelpunkt zukünftiger Hook-Events einbeziehen / nutzen oder gemeinsam Events / Veranstaltungen anbieten.

Henning Lütjann und unser Vorstand sind sich einig, dass das JUGENDHAUS und die NACHBARSCHAFT HEIDENER STRASSE / BUSSKÖNNING HOOK im Rahmen dieser Kooperation viele der jeweils eigenen, aber auch ebenso viele der deckungsgleichen Zielsetzungen erfolgversprechend gemeinsam realisieren können.

DARAUF FREUEN WIR UNS und verbleiben in diesem Sinne…

Euer Norbert & Henning Lütjann

Gildeherr        /  Pädagogischer Leiter JUGENDHAUS BORKEN