Kategorien
Nachbarschaft

BUSSKÖNNING HOOK HELAU!

Am Tag mit der Schnapszahl 02.02.2020 waren im Bußkönning Hook schon die Jecken auf den Beinen. Unter dem Motto „BUSSKÖNNING HOOK WIE ES TANZT, SINGT UND LACHT“ haben viele Nachbarinnen & Nachbarn und deren Freunde in einer närrischen, bunten Karnevalssitzung die „fünfte Jahreszeit“ gefeiert.

Nachdem in den letzten Jahren die Sitzung ausschließlich dem „seniorigen“ Publikum gewidmet war, haben Vorstand und Festausschuss jetzt beschlossen, auch diese Veranstaltung wie alle anderen Events in unserem Hook für ALLE, also für JUNG & ALT, anzubieten und auszurichten. Dementsprechend bunt gemischt war auch in diesem Jahr schon das Publikum. Obwohl – da ist noch „Luft nach oben“, was die junge Generation anbetrifft 🙂 .

Unser „Oberjeck“ und Mastermind des Karnevals, Manfred Bussmann, hat sich bereits Wochen vorher ins Zeug gelegt und ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Unter der Moderation von NOBBI aus dem Schmidt´s Tivoli von der Reeperbahn gaben sich neben den Tanzmariechen und Tänzerinnen von der St. Johanni Tanzgarde viele ehrenamtliche Künstlerinnen & Künstler auf der Bühne den närrischen Staffelstab von Hand zu Hand.

So zeigte die Theatergruppe der Landfrauengemeinschaft Marbeck „VOLLE GRANATE“ in einer ausdrucksstarken Pantomime ohne Worte, aber mit Lachmuskeln strapazierender Mimik und Gestik, was man in einer Sitzreihe im Kino so miteinander erleben kann.

Darüber hinaus begeisterten die „karnevalistischen Urgesteine“ des Hooks, Elfriede Gawande & Susanne Schlottbom, in ihrem ersten Auftritt als Schiller & Schaller mit einem von humorvollen Missverständnissen gespickten Wortwechsel und in einem späteren zweiten Auftritt damit, dass mit 99 Jahren „das Leben noch lange nicht Schluss ist“.

Manfred Bussmann alias Frau Fröhlich, die ihr Eheleid klagte, sammelte ebenso viele Lachsalven wie der im Aachener Karneval bekannte und aktive Büttenredner und Nachbar Martin Lefering als Autoschlosser der KFZ-Innung-Westfalen-Lippe mit seinem Märchen von „Radkäppchen & dem bösen Golf“.

Und dann ging es ab in die 70er. Optisch und stimmlich ausgerichtet an Agnetha Fältskog & Anni-Frid Lyngstad entführten Stefanie Bußkönning & Margret Stegger mit Hits wie Mama Mia, I Have A Dream, Fernando und Thank Your for the Music in die glitzernde Welt von ABBA und ernteten dafür großen Applaus.

Mit bekannten Medleys aus dem Karneval animierte die KELLERBAND zwischendurch immer wieder zum Mitsingen und Mitschunkeln und holte am Ende mit dem Klassiker „Bocketal“ die Gäste buchstäblich „vom Hocker“.

Einmal geht dann alles zu Ende…aber alle waren sich zum Schluss der Sitzung einig, dass es – wieder einmal – ein schöner und stimmungsvoller Auftakt in den Karneval 2020 war.

Und ganz sicher ohne die vielen ehrenamtlichen Künstlerinnen & Künstler auf der Bühne und die ebenso zahlreichen Helferinnen & Helfer im Hintergrund nicht denk- und machbar! DAFÜR SAGEN WIR EUCH ALLEN AN DIESER STELLE NOCH EINMAL EIN HERZLICHES DANKE SCHÖN!

Und nun wünschen wir Euch allen viel Spaß beim Durchstöbern der Bildergalerie hier auf unserer Homepage. Einfach „Galerie“ anklicken, dann den Button „KARNEVAL FEBRUAR 2020“ auswählen, dann das 1. Bild anklicken und danach mit den Pfeiltasten rechts oder links weiterscrollen. BUSSKÖNNING HOOK HELAU!!!